Kino: 500 Years

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

Lateinamerika Filmtage 2018

500 Years, USA 2017, 104 Min., DCP, FSK: k.A., span OmeU, Regie: Pamela Yates   * Cine en español *

Die Regisseurin Pamela Yates setzt sich seit mehr als 30 Jahren mit Guatemala auseinander und schließt mit 500 YEARS ihre Guatemala-Trilogie ab. Dem vorangegangen sind das Porträt der späteren Friedensnobelpreisträgerin Rigoberta Menchú in WHEN THE MONTAIN TREMBLE (1983) und GRANITO: HOW TO NAIL A DICTATOR (2011). In drei Kapiteln unterteilt, dokumentiert 500 YEARS die Anklage der Maya-Bevölkerung gegen Rios Montt, der 2013 wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt wurde. Zudem schildert 500 YEARS den Kampf der indigenen Bevölkerung gegen die Enteignung durch private Rohstoffkonzerne und endet mit der Protestwelle einer brei-ten Zivilbevölkerung, die 2015 den korrupten Präsidenten Otto Pérez Molina aus dem Amt drängte. 500 YEARS ist ein filmisches Denkmal für den Mut der Widerstandskämpfer, das die AktivistInnen von heute mit ihrer Vorkämpferin Menchú verbindet.

Mo., 12.2. um 18.30 Uhr – in Kooperation mit medico international. Anschließend Gespräch mit Moritz Krawinkel, von medico

 

in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de

 


Deja tu comentario

  • Detalles
  • Ciudades