Lateinamerikawoche: María Teresa González Osorio

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

Frühstücksbüfett ab 10.30 Uhr + + + Eintritt (nur Tageskasse): 5/3 € (erm.), 2,50 € (Nbg.-Pass)

Literarische Matinee mit Unterstützung von „Literatur ohne Grenzen – Zweisprachige Lesereihe“

Die Autorin stellt ihr neues Buch „Refugio para la noche (Zufl ucht für die Nacht)“ vor. Die darin enthaltenen Gedichte beschäftigen sich mit universellen Themen wie z. B. Leben, Tod, Migration oder auch Geschlechtergewalt. Sie erforscht innere Landschaften, die Intensität und Zwiespältigkeit von Gefühlen. Außerdem werden in einem literarischen Gespräch der biografi sche Hintergrund sowie das politische und gesellschaftliche Engagement von Maria Teresa González Osorio beleuchtet. María Teresa González Osorio (geboren 1967 in Oaxaca, Mexiko) ist Diplom-Psychologin, Schriftstellerin und hat ein abgeschlossenes Jurastudium. Sie ist Mitglied der Vereinigung der lateinamerikanischen Autoren in Deutschland (ALA) und schreibt Artikel für die Zeitschriften „Mujeres“ (Oaxaca) und „Agenda Latina“ (Hamburg). Sie lebt seit 18 Jahren in Hamburg.

Die Veranstaltung findet in spanischer und deutscher Sprache statt. Die Veranstaltung fi ndet in Kooperation mit Literatur ohne Grenzen der Lesereihe des Amts für Kultur und Freizeit/ Inter-Kultur-Büro und des Bildungscampus Nürnberg statt. Autorinnen und Autoren aus aller Welt sind zu Gast und präsentieren ihre Werke in ihrer Muttersprache.

ESPAÑOL:

La autora presenta su nueva obra “Refugio para la noche”. En ella se narra una historia que trata temas universales como la vida, la muerte, la migración así como el de la violencia de género. Ella está explorando aquí paisajes internos; la intensidad y la divisón de los sentimientos. En una charla literaría con la autora se va a descubrir el transfondo biográfi co de María Teresa Gonzáles Osorio, e igualmente su compromiso político y social.

María Teresa Gonzáles Osorio (nacida en 1967 en Oaxaca, México) es licenciada en sicología, escritora y cuenta con estudios en ciencias jurídicas. Es miembro de la Asociación de Latinomaericanos en Alemania (ALA) y escribe artículos para las revistas „Mujeres“ (Oaxaca) y „Agenda Latina“ (Hamburgo). Desde hace 18 años vive en Hamburgo.

 


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades