Gefährdete Demokratie in Brasilien: Was kann ein linker Feminismus entgegensetzen?

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Berlin +++

Informations- und Diskussionsabend mit Amelinha Teles – Feministin, Widerstandskämpferin, Menschenrechtsaktivistin aus São Paulo

Die Lage in Brasilien ist unübersichtlich. Ex-Präsident Lula da Silva wird auf juristischem Wege die Teilnahme an den Wahlen verwehrt – obwohl er alle Umfragen anführt. Das Militär meldet sich auf der politischen Bühne zurück und ein faschistischer Kandidat – Jair Bolsonaro – erhält immer mehr Zulauf. Spätestens nach dem Mord an der populären schwarzen Abgeordenten Marielle Franco ist die politisch motivierte Gewalt zu einer realen Bedrohung für alle Aktivist_innen geworden.

Was setzen Feministinnen und Linke dem entgegen, welche Perspektiven gibt es? Gemeinsam mit Maria Amélia Teles – Amelinha – werden wir diese Fragen debattieren.

Eintritt wie immer frei!

Sprachen: Portugiesisch mit konsekutiver Verdolmetschung.


  • Detalles
  • Ciudades