Kino: ALGO MIO – Argentiniens geraubte Kinder

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Ulm +++

Filmfestival Lateinamerika

DEUTSCHLAND 2016 // 93 min.

Die Dokumentation zeigt das Schicksal von zwei Menschen, die als Kinder von der argentinischen Militärjunta geraubt wurden. Wie reagieren sie auf die Tatsache, dass ihr bisheriges Leben und ihre Identität auf einer Lüge beruht? Wer sind ihre wahren Eltern?

Im Anschluss an die Vorstellung am 17.11.2018 findet ein Filmgespräch statt, zu dem wir die Regisseurinnen
Jenny Hellmann und Regina Menning persönlich begrüßen dürfen.

Originalversion mit englischen Untertiteln

Den Flyer finden Sie hier.


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades