Lateinamerikawoche – Vom Freihandel zum Mauerbau

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

Die Ideologische Mauer zwischen Mexiko und der USA

Mexikos Verhältnis zu den USA ist seit dem 19. Jahrhundert äußerst ambivalent. Die territoriale Nachbarschaft und die lange gemeinsame Grenze, die ebenso verbindet wie trennt, haben die gegenseitigen Beziehungen viele Jahrzehnte lang geprägt. Seit der Inkrafttretung des Freihandelsabkommens NAFTA/TLC 1994 erfuhren die makroökonomischen Beziehungen eine Verbesserung, wenn auch die negativen Folgen dieses Abkommens unübersehbar waren und sind. Zentrale Probleme in den bilateralen Beziehungen sind die Migration und der Drogenhandel. Seit dem Machtantritt von US-Präsident Trump haben sich die Beziehungen zwischen beiden Ländern erheblich verschlechtert. Der Vortrag analysiert die Veränderungen in den Beziehungen und fragt nach Zukunftsperspektiven, die momentan wenig verheißungsvoll sind.

Prof. Dr. Walther L. Bernecker ist ehemaliger Professor für Auslandswissenschaft an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Autor zahlreicher Publikationen zur spanischen, portugiesischen und lateinamerikanischen Geschichte

 

 


Deja tu comentario

  • Detalles
  • Ciudades