MISSION AMAZONAS – Info-Abend

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

Im Einsatz für Natur und Menschen im größten tropischen Regenwald der Erde: AMAZONAS

NÜRNBERG Im Oktober findet im Vatikan die Amazonas-Synode statt. Unter dem Motto „neue Wege für eine ganzheitliche Ökologie“ diskutieren die Bischöfe auf Basis von Papst Franziskus‘ UmweltEnzyklika Laudato si die gravierenden Umweltschäden im Amazonasgebiet und ihre soziale Folgen.
In der länderübergreifenden Amazonas-Region haben sich bereits jetzt 126 Schulen des jesuitischen Werkes Fe y Alegría (dt.: Glaube und Freude) zusammengeschlossen, um für die Kinder Unterricht in den indigenen Sprachen einzuführen. Im übergeordneten Panamazonien-Netzwerk kämpfen die Politologin María Teresa Uruena Bogoya und die Lehrerin Elluz Nataly Pernia für die Bewahrung der bedrohten Kultur- und Naturvielfalt am Amazonas und den Schutz der Ureinwohner im größten tropischen Regenwald der Erde.

Am Dienstag, 21. 05. (19 Uhr), berichten sie im Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg über ihre Arbeit.

INFO-ABEND

• Referentinnen: Mª Teresa Bogoya (Red Panamazónica), Elluz Nataly Pernia (Fe y Alegría)
• Moderation: Klaus Väthröder SJ (Jesuitenmission), William Bastidas (Radio Z, latinotopia.de)

Mehr Informationen:
https://www.jesuitenmission.de/amazonas.html


  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades