Bardentreffen: Otros Aires

Home  /  Archiv  /  Página actual

KÜNSTLERGESPRÄCH

Bereits zum dritten Mal bietet das Bardentreffen seinem Publikum die Gelegenheit, ausgewählte Musikerinnen und Musiker des offiziellen Festivalprogramms im Künstlergespräch „Zugabe! – Musiker im Dialog“ zu erleben. Im lockeren Plausch mit Journalisten erfährt man im 30-minütigen Interview abseits des großen Rummels mehr über die Gäste aus aller Welt, was sie motiviert, was sie bewegt. Die in 2015 zum 40. Jubiläum gestartete Gesprächsreihe stieß auf Anhieb auf großes Interesse, sodass die Reihe auch in diesem Jahr im Heilig-Geist-Haus und im Burgtheater fortgeführt wird. Aus ihrem musikalischen Nähkästchen plaudern die Electro-Tangeros von Otros Aires aus Argentinien, Baba Zula aus der Türkei, die Cumbia All Stars aus Peru, sowie die im Sudan geborene und in den USA lebende Alsarah. Aus Deutschland sind die Fehlfarben, die Liedermacherin Sarah Lesch und Ex-LaBrassBanda-Tubist Andreas Hofmeir zu Gast.

Otros Aires gehört zweifellos zu den populärsten und hippsten Vertretern der elektronischen Tangoszene. Unweigerlich denkt man an die französischen Soundtüftler des Gotan Projects, die den Tango in Europa nach der Jahrtausendwende clubtauglich machten. Einen ähnlichen Stellenwert hat in Argentinien Otros Aires. Seit 14 Jahren jubelt die argentinisch-spanische Truppe dem Tango Pop und Jazz, auch mal Rap und Samples bekannter Tangostücke unter.

n haben.


Deja tu comentario

  • Detalles
  • Fotos
  • Ciudades