Panel sobre los impactos de SIEMENS, especialmente en Latinoamerica

Home  /  Archiv  /  Página actual

+++ München +++

Panel de discusión sobre el impacto en derechos humanos y medio ambiente de la multinacional SIEMENS, entre otros en Mexico, Chile y Honduras, con:
Thilo F. Papacek (GegenStrömung),
Verena Bax (CIR),
Cristina Valdivia/Andrea Lammers (Ökubüro),
Christian Russau (Dachverband kritische Aktionärinnen und Aktionäre, FDCL),
Khadja Bedati (Juventudes Saharaui)

Mas información en Alemán en: www.oeku-buero.de/details/Saubermann-Siemens.html

Para invitar y reenviar a tus amigxs: https://www.facebook.com/events/1722185751177123/

Organizan: Christliche Initiative Romero (CIR), Dachverband Kritische Aktionärinnen und Aktionäre, FDCL, KulturLaden Westend, medico international, Ökumenisches Brüo für Frieden und Gerechtigkeit e.V., München


Deutsch:
Podiumsdiskussion zu den menschenrechtlichen und ökologischen
Sorgfaltspflichten des Münchener Großkonzerns

Unternehmen sind verpflichtet, entlang ihrer gesamten Lieferkette
menschenrechtliche und Umweltstandards einzuhalten. Das Münchner Weltunternehmen Siemens rühmt sich immer wieder, dies vorbildlich zu tun. Die Realität spricht oftmals eine andere Sprache. Ein international besetztes Podium diskutiert am Vorabend der jährlichen Hauptversammlung über die Ansprüche des aktuellen Sustainability Reports im Kontrast zu den tatsächlichen Verwicklungen des Konzerns in ökologisch und sozial katastrophale Projekte in Mexiko, Chile, Honduras und der Westsahara.
Zudem blicken wir unter dem Motto „Oh wie schön ist Panama“ auf den Stand der Aufarbeitung von Korruptions- und Kartellskandalen.

Panel:
Khadja Bedati (Sahraouische Jugend),
Thilo F. Papacek (GegenStrömung),
Verena Bax (CIR),
Cristina Valdivia/Andrea Lammers (Ökubüro),
Christian Russau (Dachverband kritische Aktionärinnen und Aktionäre, FDCL)

Mehr Infos zu Themen und Referent*innen unter:
www.oeku-buero.de/details/Saubermann-Siemens.html

Veranstaltende:
Christliche Initiative Romero (CIR), Dachverband Kritische Aktionärinnen und Aktionäre, FDCL, KulturLaden Westend, medico international, Ökumenisches Brüo für Frieden und Gerechtigkeit e.V., München

Gefördert
durch Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des BMZ
und von „Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin“

Für den Inhalt dieser Ankündigung sind allein die Veranstaltenden verantwortlich. Die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbh und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit oder des LEZ Berlin wieder.

V.i.S.d.P. Andrea Lammers, Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., Pariser Str.13, 81667 München


  • Detalles
  • Ciudades