Cine: Rara – meine Eltern sind irgendwie anders

Home  /  Veranstaltungen  /  Kino  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

Rara, Chile, Argentinien 2016, 90 Min., Spanisch, OmU, Regie: Pepa San Martín, mit: Mariana Loyola, Julia Lubbert, Agustina Munoz, Emilia Ossandon u. a.

Sara lebt seit der Trennung ihrer Eltern bei ihrer Mutter, die nun mit einer Frau zusammen ist. Für Sara macht das keinen Unterschied, aber dass Sara keine Bedenken hat, bedeutet nicht, dass es allen anderen auch so geht. Regisseurin Pepa San Martín inszeniert einfühlsam, wie die Auseinandersetzung mit Vorurteilen zum notwendigen Alltag gehört und stellt sich dem mit Leichtigkeit und frohem Mut.

Since her parents split up, Sara lives with her mother, whose new partner is a woman. The situation is fine with Sara, but not everyone sees it that way. Pepa San Martín’s directing debut is a sensitive depiction of how the tasks of daily life include confronting prejudice. San Martín does this with ease, humor and courage.

Filmhaus im KunstKulturQuartier – Filmhauskino

 


Deja tu comentario

  • Detalles
  • Ciudades