Kino: Der schwarze Engel

Home  /  Veranstaltungen  /  Kino  /  Página actual

+++ Nürnberg +++

El Ángel, RA/E 2018, 114 Min., Spanisch, OmU, Regie: Luis Ortega, mit: Lorenzo Ferro, Chino Darin, Daniel Fanego u. a.

Basierend auf wahren Begebenheiten erzählt DER SCHWARZE ENGEL die Geschichte des jungen Serienkillers Carlos Robledo Puch aus Buenos Aires, der wegen unzähligen Diebstählen, elffachem Mord und vielen anderen Verbrechen bis heute eine Haftstrafe von 45 Jahren verbüßt – die längste, die es in Argentinien jemals gab.
Carlitos ist 17 Jahre und wohl der charmanteste Dieb in seiner Stadt. Bei jedem Diebstahl geht er erst sicher, dass er alleine im Haus ist und entfaltet sich dann frei. Mit einem ureigenen Vintage-Style und nostalgischer musikalischer Untermalung reist man mit DER SCHWARZE ENGEL nicht nur in das Buenos Aires der 1970er Jahre, sondern erfährt auch eine selten zuvor gesehene Schnittstelle zwischen Homoerotik und Brutalität.

Buenos Aires, 1971. Carlitos is a seventeen-year-old with movie star swagger, blond curls and a baby face. As a young boy, he coveted other people’s things, but it wasn’t until his early adolescence that his true calling – to be a thief – manifested itself. When he meets Ramon at his new school, Carlitos is immediately drawn to him and starts showing off to get his attention. Together they will embark on a journey of discovery, love and crime. Killing is just a random offshoot of the violence, which continues to escalate until Carlitos is finally apprehended. Because of his angelic appearance, the press dubs Carlitos “The Angel of Death.” Showered with attention because of his beauty, he becomes an overnight celebrity. Altogether, he is believed to have committed over forty thefts and eleven homicides.



  • Detalles
  • Ciudades